Fotogalerien Kontakt Dokumente Links Impressum Sitemap  
 
Hauptsponsoren

 


Veranstaltungen / Resultate

Alpin Rennübersicht

Nordisch Rennübersicht

Spender

Die Bündner Kinder zählen
auf uns - und wir auf Sie!
 

Newsletter


 

Sie sind hier: Gioia Bebi und Robin Bläsi bleiben ungeschlagen

Gioia Bebi und Robin Bläsi bleiben ungeschlagen


Bei traumhaften Bedingungen wartete der 21. Planoiras Jugendlauf vom Samstag auf der Lenzerheide mit einer erfreulichen Beteiligung auf. 185 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 20 Jahren massen sich auf der Luziuswiese im zweigeteilten Wettkampf. Erst stand ein Klassisch-Einzelrennen, anschliessend die Verfolgung in freier Technik auf dem Programm. Den knappsten Sieg in den Kategorien, welche zum Raiffeisen Nordic Cup zählen, errang letztlich Gioia Bebi (Davos): Sie gewann bei den U14-Mädchen mit sechs Sekunden Vorsprung auf ihre Clubkollegin Jill Pearce. Diese wiederum wies dieselbe Reserve auf die an dritter Stelle klassierte Maria Zampa (Trais Fluors Celerina) auf.

Mit dem jüngsten Triumph wahrte Gioia Bebi ihre Ungeschlagenheit im Raiffeisen Nordic Cup. Selbiges betrifft Robin Bläsi (Bual Lantsch) bei den U12-Knaben. Ebenfalls die Spitzenposition in ihrer Kategorie nehmen die U16-Angehörigen Janis Baumann (Alpina St. Moritz) und Fabienne Alder (Bernina Pontresina) ein. Auf der Lenzerheide realisierten sie den dritten Sieg im vierten von acht Rennen der Saisonwertung des Bündner Skiverbandes. (af)

 

 

Auszug aus der Rangliste

Mädchen. U8 (0,8/0,8): 1. Larina Zwahlen (Bual Lantsch) 8:33,2.

U10 (1,2/1,2): 1. Lina Bundi (Davos) 12:24,2.

U12 (2,0/2,0): 1. Sina Willy (Lischana Scoul) 16:11,3. 2. Nina Cantieni (Piz Ot Samedan) 16:33,6. 3. Lena Baumann (Einsiedeln) 16:48,5.

U14 (3,6/2,4): 1. Gioia Bebi (Davos) 26:08,0. 2. Jill Pearce (Davos) 26:14,6. 3. Maria Zampa (Trais Fluors Celerina) 26:20,8.

U16 (4,5/3,0): 1. Fabienne Alder (Bernina Pontresina) 26:31,1. 2. Marina Kälin (Piz Ot Samedan) 26:51,7. 3. Delia Giezendanner (Rätia Chur) 27:24,5.

 

 

Knaben. U8 (0,8/0,8): 1. Mic Willy (Lischana Scoul) 6:41,9.

U10 (1,2/1,2): 1. Nando Calonder (Tambo Splügen) 11:51,3.

U12 (2,0/2,0): 1. Robin Bläsi (Bual Lantsch) 15:40,5. 2. Pablo Baselgia (Bual Lantsch) 16:35,0. 3. Mario Fröhlich (Schlivera-Ftan) 16:38,7.

U14 (3,6/2,4): 1. Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) 27:29,0. 2. Claudio Cantieni (Piz Ot Samedan) 27:54,0. 3. Isai Näff (Club Skiunzs Sent) 28:08,5.

U16 (4,5/4,5): 1. Janis Baumann (Alpina St. Moritz) 28:14,3. 2. Andrin Züger (Rätia Chur) 28:41,1. 3. Gianluca Walpen (Piz Ot Samedan) 29:01,6.

 

Herren U18 (1,5/7,5): 1. Janis Spescha (Rätia Chur) 34:19,9. 2. Andrin Ehrler (Rätia Chur) 42:13,5.

Herren U20 (1,5/7,5): 1. Andrea Luca Cavelti (Rätia Chur) 46:07,9.

 

 

 

 

Zwischenklassement Raiffeisen Nordic Cup

Mädchen. U12: 1. Sina Willy 180. 2. Selina Faller 120. 3. Ilaria Gruber (Alpina St. Moritz) 100.

U14: 1. Gioia Bebi 300. 2. Leandra Beck (Alpina St. Moritz) 210. 3. Jill Pearce 200.

U16: 1. Fabienne Alder 380. 2. Marina Kälin 340. 3. Helena Guntern (Schlivera-Ftan) 180.

 

 

Damen U18: 1. Gianna Carpanetti (Schlivera-Ftan) 150. 2. Céline Meisser (Davos) 100. 3. Selina Bebi (Davos) 80.

Damen U20: 1. Giuliana Werro (Sarsura Zernez) 100. 2. Désirée Steiner (Davos) 80. 3. Carine Heuberger (Alpina St. Moritz) 60.

 

 

Knaben. U12: 1. Robin Bläsi 200. 2. Livio Beck (Alpina St. Moritz) 82. 3. Corsin Hartmann (Piz Ot Samedan) 81.

U14: 1. Niclas Steiger 240. 2. Isai Näff 210. 3. Claudio Cantieni 210.

U16: 1. Janis Baumann 380. 2. Andrin Züger 236. 3. Filippo Gadient (Alpina St. Moritz) 230.

 

 

Herren U18: 1. Janis Spescha 300. 2. Christian Toutsch (Sarsura Zernez) und Andrin Ehrler je 200.

Herren U20: 1. Björn Wyss (Alpina St. Moritz), Gian Mühlemann (Tambo Splügen) und Andrea Luca Cavelti (Rätia Chur) je 100.





Veröffentlicht am:
09:14:42 15.01.2018

Letzte Aktualisierung
09:24:21 15.01.2018
news - skionline.ch

news - nordic-online.ch


Goldpartner


Silberpartner

 
Broncepartner

 
Partner






Materialsposoren


Spender

                     

      Goldspender, Silberspender, Broncespenden