Fotogalerien Kontakt Dokumente Links Impressum Sitemap  
 
Hauptsponsoren

 


Veranstaltungen / Resultate

Alpin Rennübersicht

Nordisch Rennübersicht

Jubiläum

Spender

Die Bündner Kinder zählen
auf uns - und wir auf Sie!
 

Newsletter


 

Sie sind hier: Bündner Meister und Cupsieger erkürt

Bündner Meister und Cupsieger erkürt


Im letzten Rennen des Raiffeisen Nordic Cup wurden am Samstag nicht nur die Gesamtsieger erkürt, sondern auch die Bündner Meistertitel vergeben. Dies anlässlich eines Einzellaufes in der klassischen Technik in Sedrun. Bei den Mädchen respektive Damen sicherte sich dabei gleich ein Quartett Meisterschaftsgold und den Cupsieg. Namentlich waren dies Nina Cantieni (U12/Piz Ot Samedan), Ilaria Gruber (U14/Alpina St. Moritz), Marina Kälin (U16/Piz Ot Samedan) und Maira Grond (U18/Davos). Bei den Knaben beziehungsweise Herren gelang der Doppelschlag lediglich dem U14-Angehörigen Isai Näff (Club Skiunzs Sent).

 

Medaillensätze wurden in Sedrun aber nicht nur in den Einzelwettkämpfen vergeben. Am Sonntag massen sich die jungen Athletinnen und Athleten auch in einem Teamsprint in der freien Technik. Die Abstände fielen dabei zum Teil überaus knapp aus. Am meisten Podestplätze sicherte sich Davos, gefolgt von Piz Ot Samedan. Die beiden Clubs besetzten in dieser Reihenfolge denn auch die ersten zwei Positionen der erstmaligen Clubwertung. Die Clubs auf den weiteren Rängen und somit auszeichnungsberechtigt waren Alpina St. Moritz, Rätia Chur, Bernina Pontresina und Sedrun-Tujetsch.

 

«Den Raiffeisen Nordic Cup konnten wir mit zwei super schönen Tagen abschliessen», sagte Peter Schärrer, Mitglied der Technischen Kommission der Nordischen im Bündner Skiverband. «Die Organisation war perfekt, und trotz der warmen Temperaturen präsentierten sich die Loipen in einem guten Zustand. Schade war einzig, dass sich in den U20-Kategorien nur wenige Athletinnen und Athleten beteiligten und in der Damen-Kategorie lediglich eine Langläuferin startete.» (af)

 

Auszug aus der Rangliste

Einzellauf

Mädchen. U12 (2,0): 1. Nina Cantieni (Piz Ot Samedan) 7:52,4. 2. Sina Willy (Lischana Scuol) 1,2 zurück. 3. Chiara Fröhlich (Schlivera-Ftan) 51,2.

U14 (4,0): 1. Ilaria Gruber (Alpina St. Moritz) 15:33,3. 2. Selina Faller (Piz Ot Samedan) 56,4. 3. Anina Hutter (Rätia Chur) 1:31,6.

U16 (5,0): 1. Marina Kälin (Piz Ot Samedan) 17:17,4. 2. Niculina Nufer (Sedrun-Tujetsch) 33,2. 3. Marlène Sophie Perren (Davos) 34,8.

Damen. U18 (5,0): 1. Maira Grond (Davos) 17:31,6. 2. Sana Schlittler (Rätia Chur) 24,9. 3. Céline Meisser (Davos) 1:21,2.

U20 (5,0): 1. Seraina Kaufmann (Rätia Chur) 17:58,5. 2. Lena Kropf (Club da skis Trun) 1:40,5.

Damen (5,0): 1. Aita Kaufmann (SAS Bern) 18:08,7.

 

Knaben. U12 (2,0): 1. Mario Fröhlich (Schlivera-Ftan) 7:36,9. 2. Jonas Bärfuss (Piz Ot Samedan) 4,8. 3. Pablo Baselgia (Bual Lantsch) 21,3.

U14 (4,0): 1. Isai Näff (Club Skiunzs Sent) 14:35,8. 2. Maurin Jonas Egger (Piz Ot Samedan) 21,5. 3. Robin Bläsi (Bual Lantsch) 57,3.

U16 (5,0): 1. Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) 15:32,5. 2. Jon-Fadri Nufer (Sedrun-Tujetsch) 32,1. 3. Yannick Zellweger (Alpina St. Moritz) 33,1.

Herren. U18 (10,0): 1. Cla-Ursin Nufer (Sedrun-Tujetsch) 32:06,9. 2. Peter Hiernickel (Davos) 1:15,3. 3. Jovin Gruber (Klosters) 1:31,6.

U20 (10,0): 1. Avelino Näpflin (Beckenried-Klewenalp) 31:36,3. 2. Flurin Grond (Davos) 1:33,9. 3. Florian Guler (Davos) 4:09,5. 
Herren: 1. Jonas Baumann (Tambo Splügen) 30:11,2. 2. Maurus Grond (Davos) 27,0. 3. Gian Flurin Pfäffli (Bernina Pontresina) 2:07,8.

 

 

Teamsprint

Mädchen. U12 (3x0,5): 1. Piz Ot Samedan 3 (Sari Elena Egger/Nina Cantieni) 12:17,2. 2. Lischana Scuol 1 (Saskia Barbüda/Sina Willy) 0,15. 3. Davos 1 (Lina Bundi/Carina Leisinger) 1:31,8.

U14/U16 (3x0,8): 1. Alpina St. Moritz 2 (Leandra Beck/Ilaria Gruber) 15:07,3. 2. Davos 8 (Gioia Bebi/Marlène Sophie Perren) 4,7. 3. Piz Ot Samedan 1 (Selina Faller/Marina Kälin) 38,4.

Damen (3x1,1): 1. Davos 10 (Flavia Lindegger/Céline Meisser) 20:22,3. 2. Sarsura Zernez 2 (Fiona Triebs/Jogscha Abderhalden) 2,0. 3. Davos 11 (Selina Bebi/Maira Grond) 35,1.

 

Knaben. U12 (3x0,5): 1. Piz Ot Samedan 4 (Corsin Hartmann/Jonas Bärfuss) 12:00,9. 2. Schlivera-Ftan (Mario Fröhlich/Chiara Fröhlich) 17,4. 3. Bual Lantsch 1 (Gian-Andri Zwahlen/Pablo Baselgia) 29,9.

U14/U16 (3x0,8): 1. Bernina Pontresina 2 (Gian-Luca Lüthi/Elia Beti) 14:08,8. 2. Alpina St. Moritz 4 (Fabrizio Albasini/Yannick Zellweger) 1,6. 3. Piz Ot Samedan 2 (Claudio Cantieni/Niclas Steiger) 2,4.

Herren U18/U20 (3x1,1): 1. Elm (Severin Bässler/Mario Bässler) 17:35,9. 2. Davos 12 (Flurin Grond/Florian Guler) 47,1. 3. Sedrun-Tujetsch 1 (Fadri Schmid/Cla-Ursin Nufer) 59,7.

Herren (3x1,1): 1. Alpina St. Moritz 3 (Livio Matossi/Nico Walther) 18:02,6. 2. Sagogn (Janic Camathias/Kevin Marc Camathias) 1:04,8. 3. Trun 2 (Remigi Maissen/Eligius Tambornino) 1:38,7.

 

 

Gesamtwertung Raiffeisen Nordic Cup

Mädchen. U12: 1. Sina Willy und Nina Cantieni 360 Punkte. 3. Lina Bundi 215.

U14: 1. Ilaria Gruber 600. 2. Anina Hutter 380. 3. Selina Faller 370.

U16: 1. Marina Kälin 680. 2. Fabienne Alder (Bernina Pontresina) 510. 3. Niculina Nufer 420.

Damen. U18: 1. Maira Grond 420. 2. Céline Meisser 320. 3. Helena Guntern (Schlivera-Ftan) 315.

U20: 1. Lena Kropf 390. 2. Seraina Kaufmann 240. 3. Chiara Arpagaus (Selva Club Sagogn) 180.

 

Knaben. U12: 1. Jonas Bärfuss 340. 2. Pablo Baselgia und Mario Fröhlich 280.

U14: 1. Isai Näff 600. 2. Maurin Egger 480. 3. Robin Bläsi 300.

U16: 1. Yannick Zellweger 580. 2. Niclas Steiger 540. 3. Jon-Fadri Nufer 418.

Herren. U18: 1. Fadri Schmid (Sedrun-Tujetsch) und Jovin Gruber 445. 3. Cla-Ursin Nufer 425.

U20: 1. Curdin Räz (Alpina St. Moritz) 330. 2. Flurin Grond 200. 3. Damian Toutsch (Sarsura Zernez) 160.

 

 

Clubwertung

1. Davos 699 Punkte. 2. Piz Ot Samedan 262. 3. Alpina St. Moritz 245. 4. Rätia Chur 224. 5. Bernina Pontresina 183. 6. Sedrun-Tujetsch 174.





Veröffentlicht am:
14:01:40 25.03.2019

Letzte Aktualisierung
10:54:23 26.03.2019
news - skionline.ch

news - nordic-online.ch


Goldpartner


Silberpartner

 
Broncepartner

 
Partner






Materialsposoren


Spender

                     

      Goldspender, Silberspender, Broncespenden