Fotogalerien Kontakt Dokumente Links Impressum Sitemap  
 
Hauptsponsoren

 


Veranstaltungen / Resultate

Alpin Rennübersicht

Nordisch Rennübersicht

Spender

Die Bündner Kinder zählen
auf uns - und wir auf Sie!
 

Newsletter


 

Sie sind hier: Sarussa Censi und Silvano Gini holen fast jeden Titel

Sarussa Censi und Silvano Gini holen fast jeden Titel



Mit dem Gewinn von drei respektive zwei Goldmedaillen dominierten Sarussa Censi (U14/Rätia Chur) und Silvano Gini (U16/Alpina St. Moritz) die Bündner Skimeisterschaften von Ende Woche in Sedrun und Laax.

 

Den Organisatoren des Super-G anlässlich der kantonalen Titelkämpfe war kein Wetterglück beschieden. Zwar konnte das Rennen am Donnerstag in Sedrun trotz einer grossen Menge Neuschnee gestartet werden, starker Nebel erforderte dann aber den Abbruch. Dies, nachdem praktisch alle Mädchen im Ziel waren, von den Knaben indes noch kein Einziger das Rennen absolviert hatte. Aus zeitlichen Gründen entschied sich die Jury gegen eine Verschiebung des Wettkampfes, was für den männlichen Nachwuchs bedeutete, dass es an den Bündner Meisterschaften lediglich drei statt vier Medaillensätze zu gewinnen gab.

 

Spannende Duelle zwischen Gini und Stucki

 

Im Riesenslalom vom Karfreitag präsentierte sich die Rennpiste am Crap Sogn Gion in Laax in einem sehr guten Zustand. Alec Hirsch (U14/Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) und Silvano Gini (U16/Alpina St. Moritz) gewannen die Rennen, die Abstände mit acht Hundertsteln beziehungsweise 1,43 Sekunden fielen dabei sehr unterschiedlich aus. Komplett anders im Vergleich zum Vortag waren auch die Wettkampfverhältnisse im Slalom vom Ostersamstag. Auf Grund der äusserst schwierigen Bedingungen (viel Neuschnee) wurde, ebenfalls auf der Plaun-Piste, lediglich ein Lauf ausgetragen. Silvano Gini stand erneut auf dem Podest, musste sich diesmal aber Gino Stucki (Mundaun) – seines Zeichens 24 Stunden davor Silbermedaillengewinner im «Riesen» – geschlagen geben. Ein spannendes Duell lieferten sich die beiden Skitalente auch in der Kombinationswertung, bestehend aus dem Riesenslalom und dem Slalom. Silvano Gini behielt dabei mit einer Reserve von 65 Hundertsteln die Oberhand. Die U14-Sieger im Slalom und in der Kombinationswertung hiessen Benjamin Berney (Parpan) respektive Elia Mayer (St. Antönien).

 

Konkurrenz eindrücklich dominiert

 

Bei den U14-Mädchen führte mit Ausnahme des Super-G, wo Isabella Pedrazzi (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) triumphierte, kein Weg an Sarussa Censi (Rätia Chur) vorbei. Sie gewann drei Goldmedaillen und zeigte einen eindrücklichen Auftritt im Slalom mit dem komfortablen Vorsprung von mehr als eineinhalb Sekunden.

 

Vier verschiedene Siegerinnen gab es bei den U16-Mädchen. Gioia Vieli (Obersaxen) gewann den Super-G, Seraina Jegher (Grüsch-Danusa) den Riesenslalom, Lea Cabrin (Laax Ski) den Slalom und Anuk Brändli (Arosa) die Kombinationswertung.

 

Gini auch in der Cup-Wertung ganz vorne

 

Die Bündner Meisterschaften bildeten den Abschluss des acht (Knaben) respektive neun Rennen (Mädchen) und einer Techniknote umfassenden Raiffeisen Cup. Diese Wertung entschieden Isabella Pedrazzi (704 Punkte), Seraina Jegher (645), Alec Hirsch (570) und Silvano Gini (660) für sich. 

 

«Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Veranstaltern und den jeweiligen Bergbahnen bedanken. Sie stellten dem Nachwuchs prima Pisten und hervorragende Infrastrukturen zur Verfügung», sagt BSV-Cheftrainer Albert Egger. (af)

 

Auszug aus der Rangliste

Super-G

Mädchen. U14: 1. Isabella Pedrazzi (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) 1:06,78. 2. Kayleen Cavegn (Obersaxen) 0,31. 3. Nina Brunner (Parpan) 0,52. 4. Helena Knight (Flimserstein Race Team) 0,55. 5. Faye Buff Denoth (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) 1,03.

U16: 1. Gioia Vieli (Obersaxen) 1:02,91. 2. Lea Cabrin (Laax Ski) 0,31. 3. Anuk Brändli (Arosa) 1,13. 4. Giulia Marguth (Beverin) 1,29. 5. Seraina Jegher (Grüsch-Danusa) 1,38.

 

 

Riesenslalom

Mädchen. U14: 1. Sarussa Censi (Rätia Chur) 1:57,45. 2. Leonie Tramèr (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) 0,61 zurück. 3. Mirja Malgiaritta (Lischana Scuol) 0,97. 4. Jil van der Valk (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) 1,22. 5. Isabella Pedrazzi 1,25.

U16: 1. Seraina Jegher 1:54,70. 2. Anuk Brändli 1,00. 3. Gioia Vieli 1,40. 4. Nikita Seibert (Bernina Pontresina) 1,46. 5. Giulia Marguth 2,50.

 

Knaben. U14: 1. Alec Hirsch (Ski Racing Club Suvretta St. Moritz) 1:58,07. 2. Elia Mayer (St. Antönien) 0,08. 3. Matteo Caluori (Beverin) 0,19. 4. Fadri Trinkler (Beverin) 1,16. 5. Benjamin Berney (Parpan) 1,44.  

U16: 1. Silvano Gini (Alpina St. Moritz) 1:50,50. 2. Gino Stucki (Mundaun) 1,43. 3. Cla Trinkler (Beverin) 1,83. 4. Maurus Salzgeber (Beverin) 2,56. 5. Levin Brunner (Parpan) 2,64.

 

 

Slalom

Mädchen. U14: 1. Sarussa Censi 56,96. 2. Mirja Malgiaritta 1,59. 3. Faye Buff Denoth 1,98. 4. Selina Grass (Piz Ot Samedan) 2,21. 5. Anna Madlaina Dosch (Rätia Chur) 2,68.

U16: 1. Lea Cabrin 57,18. 2. Anuk Brändli 0,20. 3. Flurina Carisch (Savognin) 0,51. 4. Nikita Seibert 1,11. 5. Michelle Grace Gutknecht (Davos) 1,31.

 

Knaben. U14: 1. Benjamin Berney 57,43. 2. Elia Mayer (St. Antönien) 0,23. 3. Matteo Caluori 0,60. 4. Fadri Jegher (Lischana Scuol) 0,93. 5. Alec Hirsch 1,54.

Knaben. U16: 1. Gino Stucki 52,27. 2. Silvano Gini 0,78. 3. Aaron Mayer (St. Antönien) 0,93. 4. Alessio Baracchi (Grüsch-Danusa) 1,20. 5. Moreno Triulzi (Silvaplana-Champfèr) 1,74.

 

 

Kombinationswertung

Mädchen (drei Rennen). U14: 1. Sarussa Censi 4:03,85. 2. Mirja Malgiaritta 1,34. 3. Leonie Tramèr 3,85. 4. Sina Fausch (Larein Jenaz) 5,62. 5. Jil van der Valk 6,49.

U16: 1. Anuk Brändli 3:57,12. 2. Gioia Vieli 1,43. 3. Lea Cabrin 1,74. 4. Nikita Seibert 2,57. 5. Giulia Marguth 3,51.

 

Knaben (zwei Rennen). U14: 1. Elia Mayer 2:55,81. 2. Matteo Caluori 0,48. 3. Benjamin Berney 1,13. 4. Alec Hirsch 1,23. 5. Fadri Trinkler 3,99.

U16: 1. Silvano Gini 2:43,55. 2. Gino Stucki 0,65. 3. Cla Trinkler 3,42. 4. Alessio Baracchi 3,95. 5. Maurus Salzgeber 4,42.

 

 

Schlussklassement Raiffeisen Cup

Mädchen. U14: 1. Isabella Pedrazzi 704 Punkte. 2. Mirja Malgiaritta 585. 3. Sarussa Censi 501. 4. Leonie Tramèr 455. 5. Faye Buff Denoth 350.

U16: 1. Seraina Jegher 645. 2. Gioia Vieli 497. 3. Anuk Brändli 491. 4. Zali Sutton (Silvaplana-Champfèr) 480. 5. Lea Cabrin 405.

 

Knaben. U14: 1. Alec Hirsch 570. 2. Elia Mayer 480. 3. Benjamin Berney 405. 4. Nino Berther (Sedrun-Tujetsch) 394. 5. Fadri Jegher 330.

U16: 1. Silvano Gini 660. 2. Gino Stucki 540. 3. Cla Trinkler 361. 4. Aaron Mayer 349. 5. Levin Brunner 342.




Die schnellsten Mädchen im Super-G




Die schnellsten Mädchen im Riesenslalom




Die besten Knaben im Riesenslalom




Die schnellsten Mädchen im Slalom




Die besten Knaben im Slalom




Die schnellsten Mädchen der Kombinationswertung




Die besten Knaben der Kombinationswertung




Die schnellsten Mädchen des Raiffeisen Cup




Die besten Knaben des Raiffeisen Cup





Veröffentlicht am:
13:09:24 03.04.2018

Letzte Aktualisierung
14:12:16 03.04.2018
news - skionline.ch

news - nordic-online.ch


Goldpartner


Silberpartner

 
Broncepartner

 
Partner






Materialsposoren


Spender

                     

      Goldspender, Silberspender, Broncespenden