Fotogalerien Kontakt Dokumente Links Impressum Sitemap  
 
Hauptsponsoren

 


Veranstaltungen / Resultate

Alpin Rennübersicht

Nordisch Rennübersicht

Spender

Die Bündner Kinder zählen
auf uns - und wir auf Sie!
 

Newsletter


 

Sie sind hier: Quintett gewinnt Schlussrennen und Cupwertung

Quintett gewinnt Schlussrennen und Cupwertung


Mit dem 45. Volkslauf St. Cassian in Lantsch/Lenz fand der Raiffeisen Nordic Cup des Bündner Skiverbandes am Sonntag seinen Abschluss. Bei Temperaturen deutlich im Minusbereich massen sich in den verschiedenen Kategorien 270 Langläuferinnen und Langläufer. Ab der U14-Klasse zählten die Ergebnisse zur Saisonwertung. Als Sieger feiern lassen konnten sich dabei Gioia Bebi (U14/Davos), Fabienne Alder (U16/Bernina Pontresina), Flavia Lindegger (U18/Davos), Niclas Steiger (U14/Piz Ot Samedan), Janis Baumann (U16/Alpina St. Moritz), Flurin Wehrli (U18/Bernina Pontresina) und Gian Mühlemann (U20/Tambo Splügen).

Zwei Athletinnen und drei Athleten von diesem Septett entschieden auch den Raiffeisen Nordic Cup für sich. Namentlich waren dies Gioia Bebi, Fabienne Alder, Niclas Steiger, Janis Baumann und Gian Mühlemann, welcher die Spitzenposition mit Severin Bonolini (Castrisch) teilen musste. Die Gesamtsieger in den anderen Kategorien heissen Sina Willy (U12/Lischana Scuol), Gianna Carpanetti (U18/Schlivera-Ftan), Giuliana Werro (U20/Sarsura Zernez), Robin Bläsi (U12/Bual Lantsch) und Andrin Ehrler (U18/Rätia Chur). Geehrt werden die zehn Cupgewinner und die Athletinnen und Athleten auf den weiteren Podestplätzen anlässlich der Delegiertenversammlung des Bündner Skiverbandes vom Frühsommer.

Während die Angehörigen der Kategorien, welche zum Raiffeisen Nordic Cup zählten, in der klassischen Technik liefen, so absolvierten die anderen Erwachsenen die Strecke im Skatingstil. Die mit Abstand beste Zeit bei den Damen erreichte dabei kurz nach ihrer Rückkehr von den Olympischen Spielen in Pyeongchang Selina Gasparin. Schnellster Mann war deren Gatte Ilja Tschernoussow. Grund zur Zufriedenheit hatte nicht nur das bekannte Sportlerpaar. "Das Rennen war super organisiert und die Infrastruktur hervorragend“, freute sich Peter Schärrer, Mitglied der Technischen Kommission der Nordischen im Bündner Skiverband. Einziger Wermutstropfen: Ein U14-Mädchen musste disqualifiziert werden, weil sie wiederholt in die Skating-Technik wechselte. (af)

 

 

Auszug aus der Rangliste

 

Klassische Technik

Mädchen. U8 (1,6): 1. Larina Zwahlen (Bual Lantsch) 8:00,6.

U10 (1,6): 1. Saskia Barbüda (Lischana Scuol) 6:03,5.

U12 (3,2): 1. Ilaria Gruber (Alpina St. Moritz) 11:01,8. 2. Nina Cantieni (Piz Ot Samedan) 41,3 zurück. 3. Sina Willy (Lischana Scuol) 46,5.

U14 (4,0): 1. Gioia Bebi (Davos) 13:17,3. 2. Lea Zimmermann (Davos) 6,1. 3. Leandra Beck (Alpina St. Moritz) 19,4.

U16 (5,0): 1. Fabienne Alder (Bernina Pontresina) 16:11,4. 2. Marina Kälin (Piz Ot Samedan) 1,1. 3. Sana Schlittler (Rätia Chur) 12,5.

Damen U18 (9,0): 1. Flavia Lindegger (Davos) 29:08,1. 2. Selina Bebi (Davos) 1:49,3. 3. Aita Gaudenz (Rätia Chur) 2:37,0.

Damen (9,0): 1. Melina Mayer (Scardanal Bonaduz) 33:09,5. 2. Erika Kälin (Am Bachtel) 4:27,2. 3. Martina Gottermayer (Gränichen) 20:53,6.

 

 

Freie Technik

Damen 1 (9,0): 1. Selina Gasparin (Bual Lantsch) 22:40,0. 2. Barbara Schoch (Rehetobel) 3:48,1. 3. Mirella Corsini (Lenzerheide) 5:29,5.

Damen 2 (9,0): 1. Andrea Brecht (Roche Run & Bike) 26:28,7. 2. Gaby Landolt (Obstalden) 1:13,6. 3. Regula Neff (Gonten) 1:42,0.

 

 

 

 

 

Klassische Technik

Knaben. U8 (1,6): 1. Mic Willy (Lischana Scuol) 6:07,9.

U10 (1,6): 1. Heikki Piali (Scardanal Bonaduz) 5:57,0.

U12 (3,2): 1. Robin Bläsi (Bual Lantsch) 10:57,3. 2. Robin Vetsch (Speer Ebnat-Kappel) 15,7. 3. Pablo Baselgia (Bual Lantsch) 31,7.

U14 (4,0): 1. Niclas Steiger (Piz Ot Samedan) 11:35,5. 2. Claudio Cantieni (Piz Ot Samedan) 0,3. 3. Jon-Fadri Nufer (Sedrun-Tujetsch) 13,4.

U16 (6,0): 1. Janis Baumann (Alpina St. Moritz) 16:45,8. 2. Andrin Züger (Rätia Chur) 18,2. 3. Gino Brändli (Davos) 32,5.

Herren U18 (9,0): 1. Flurin Wehrli (Bernina Pontresina) 27:40,7. 2. Andrin Ehrler (Rätia Chur) 2:21,2.

U20 (9,0): 1. Gian Mühlemann (Tambo Splügen) 37:32,0.

Herren (9,0): 1. Niklaus Schmidt (Bual Lantsch) 26:24,4. 2. Peter Bebi (Davos) 26:44,9. 3. Tino Attenhofer (Tambo Splügen) 1:36,9.

 

 

Freie Technik

Herren 1 (18,0): 1. Ilja Tschernoussow (Bual Lantsch) 42:49,6. 2. Livio Corsini (Lenzerheide) 2:37,3. 3. Thomas Rusch (Appenzell) 2:41,3.

Herren 2 (18,0): 1. Daniel Räss (Appenzell) 45:27,4. 2. Claudio Trinkler (Bual Lantsch) 24,5. 3. Arno Baselgia (Bual Lantsch) 27,5.

Herren 3 (18,0): 1. Werner Zanoli (Jenins) 57:55. 2. Pius Tommer (Bual Lantsch) 2,8. 3. Constant Sarott (Samedan) 6,2.

 

 

 

 

Schlussklassement Raiffeisen Nordic Cup

Mädchen. U12: 1. Sina Willy 320. 2. Ilaria Gruber 300. 3. Nina Cantieni 220.

U14: 1. Gioia Bebi 440. 2. Leandra Beck 350. 3. Jill Pearce (Davos) 276.

U16: 1. Fabienne Alder 640. 2. Marina Kälin 580. 3. Nina Putzi (Davos) 272.

 

Damen U18: 1. Gianna Carpanetti (Schlivera-Ftan) 250. 2. Chiara Arpagaus (Selva Club Sagogn) 200. 3. Selina Bebi 192.  

U20: 1. Giuliana Werro (Sarsura Zernez) 200. 2. Seraina Kaufmann (Rätia Chur) 145. 3. Selina Shestra (Selva Club Sagogn) 100.

 

Knaben. U12: 1. Robin Bläsi 380. 2. Jonas Bärfuss (Piz Ot Samedan) 191. 3. Mario Fröhlich (Schlivera Ftan) 176.

U14: 1. Niclas Steiger 440. 2. Claudio Cantieni (Piz Ot Samedan) 370. 3. Isai Näff (Club Skiunzs Sent JO) 320.

U16: 1. Janis Baumann 660. 2. Andrin Züger 406. 3. Yannik Zellweger (Alpina St. Moritz) 370.

Herren U18: 1. Andrin Ehrler 393. 2. Christian Toutsch (Sarsura Zernez) 370. 3. Janis Spescha (Rätia Chur) 340.

U20: 1. Severin Bonolini (Castrisch) und Gian Mühlemann je 200. 3. Andrea Luca Cavelti (Rätia Chur) 180.





Veröffentlicht am:
11:38:16 26.02.2018

Letzte Aktualisierung
11:42:21 26.02.2018
news - skionline.ch

news - nordic-online.ch


Goldpartner


Silberpartner

 
Broncepartner

 
Partner






Materialsposoren


Spender

                     

      Goldspender, Silberspender, Broncespenden