Fotogalerien Kontakt Dokumente Links Impressum Sitemap  
 
Hauptsponsoren

 


Veranstaltungen / Resultate

Alpin Rennübersicht

Nordisch Rennübersicht

Spender

Die Bündner Kinder zählen
auf uns - und wir auf Sie!
 

Newsletter


 

Sie sind hier: Je zweimal Gold und Bronze für Grond und Steiner

Je zweimal Gold und Bronze für Grond und Steiner


Im ersten Teil der Schweizer Langlaufmeisterschaften ergatterte die Delegation des Bündner Skiverbandes am Wochenende im liechtensteinischen Steg 16 und somit fast die Hälfte aller vergebenen Medaillen.

Am erfolgreichsten schnitten bei perfekten Bedingungen Valerio Grond (U18) und Désirée Steiner (U20) ab; die beiden Davoser gewannen am Samstag, wie auch ihre Clubkollegin Alina Meier (Damen), in ihren Kategorien das Einzelstart-Rennen in der klassischen Distanz und belegten in der nächsthöheren Kategorie den dritten Rang. Genau gleich schnitten Valerio Grond und Désirée Steiner in der Verfolgung in der freien Technik vom Sonntag ab. Alina Meier holte in diesem Wettkampf Silber. Als Vizemeisterin in der Verfolgung feiern lassen konnte sich die U18-Langläuferin Nadja Kälin (U18/Piz Ot Samedan). Der in der gleichen Kategorie startende Yanick Pauchard (Zuoz) sicherte sich in beiden Rennen Bronze. Das gleiche Edelmetall gewannen in der Verfolgung Anja Lozza (U18/Zuoz) und Giuliana Werro (U20/Sarsura Zernez).

Der zweite Teil der nationalen Titelkämpfe findet am letzten März Wochen-Ende ebenfalls in Steg statt. Auf dem Programm stehen dann die Disziplinen Sprint, Massenstart und Staffel. (af)

 

Auszug aus der Rangliste

Einzelstart

Damen U18 (5,0): 1. Anja Weber (Am Bachtel) 15:29,8. – Ferner: 3. Nadja Kälin (Piz Ot Samedan) 35,6 zurück. 4. Anja Lozza (Zuoz) 37,4. 5. Chiara Arpagaus (Selva Sagogn) 1:05,9. 8. Celine Meisser (Davos) 1:09,1. 9. Flavia Lindegger (Davos) 1:19,7.

Damen U20 (5,0): 1. Désirée Steiner (Davos) 15:15,8. – Ferner: 4. Giuliana Werro (Sarsura Zernez) 47,6. 5. Nadja Kälin 49,6. 6. Anja Lozza 51,4. 7. Seraina Kaufmann (Rätia Chur) 53,2. 9. Carine Heuberger (Alpina St. Moritz) 57,1. 10. Aurora Viglino (Davos) 1:18,6.

Damen (5,0): 1. Alina Meier (Davos) 15:04,0. – Ferner: 3. Désirée Steiner 11,8. 6. Jogscha Abderhalden (Sarsura Zernez) 31,4. 9. Fabiana Wieser (Sarsura Zernez) 59,2. 10. Giuliana Werro (Sarsura Zernez) 59,4.

 

Herren U18 (10,0): 1. Valerio Grond (Davos) 27:56,0. – Ferner: 3. Yanick Pauchard (Zuoz) 1:05,8. 4. Curdin Räz (Alpina St. Moritz) 1:28,2. 5. Cla-Ursin Nufer (Sedrun-Tujetsch) 1:47,6.

Herren U20 (10,0): 1. Cyril Fähndrich (Horw) 27:13,2. – Ferner: 3. Valerio Grond 42,8. 4. Maurus Lozza (Zuoz) 1:10,4. 6. Flurin Grond (Davos) 1:35,8. 9. Yanick Pauchard 1:48,6.

Herren (15,0): 1. Ueli Schnider (Gardes-Frontière) 38:39,8. 2. Livio Bieler (Gardes-Frontière/Trin) 1:31,1. – Ferner: 6. Gian Flurin Pfäffli (Bernina Pontresina) 3:13,4. 8. Marino Capelli (Davos) 3:34,1. 9. Cédric Steiner (Davos) 3:52,5.

 

 

 

Verfolgung

 

Damen U18 (10,0): 1. Anja Weber 44:57,4. 2. Nadja Kälin 1:36,9. 3. Anja Lozza 1:44,3. 4. Chiara Arpagaus 2:44,6. 5. Flavia Lindegger 3:50,4. – Ferner: 9. Lena Kropf (Club da skis Trun) 4:50,6. 10. Nadja Meier (Alpina St. Moritz) 5:14,1.  

Damen U20 (10,0): 1. Désirée Steiner 44:18,1. – Ferner: 3. Giuliana Werro 1:10,8. 4. Carine Heuberger 1:42,9. 5. Nadja Kälin 2:16,2. 6. Anja Lozza 2:23,5. 9. Seraina Kaufmann 2:56,1. 10. Chiara Arpagaus 3:23,8.

Damen (10,0): 1. Lydia Hiernickel (Gardes-Frontière) 43:29,4. 2. Alina Meier 42,8. 3. Désirée Steiner 48,7. – Ferner: 5. Jogscha Abderhalden 1:42,4. 6. Giuliana Werro 1:59,6. 8. Carine Heuberger 2:31,7. 9. Nadja Kälin 3:05,0. 10. Anja Lozza 3:12,3.

 

 

Herren U18 (10,0): 1. Valerio Grond 53:58,8. – Ferner: 3. Yanick Pauchard 1:23,1. 4. Curdin Räz 2:33,8. 5. Cla-Ursin Nufer 2:51,7. 9. Fadri Schmid (Sedrun-Tujetsch) 5:21,1.  

 

Herren U18 (10,0): 1. Janik Riebli (Schwendi-Langis) 53:04,6. – Ferner: 3. Valerio Grond 54,2. 4. Maurus Lozza 57,4. 8. Yanick Pauchard 2:17,4. 10. Curdin Räz 3:28,1.  

Herren (15,0): 1. Beda Klee (Speer Ebnat-Kappel) 1:17,39. 2. Livio Bieler 10,3. – Ferner: 5. Cédric Steiner 2:44,5. 6. Marino Capelli 2:48,8. 7. Gian Flurin Pfäffli 3:13,0.   





Veröffentlicht am:
10:37:00 16.01.2018

Letzte Aktualisierung
10:41:58 16.01.2018
news - skionline.ch

news - nordic-online.ch


Goldpartner


Silberpartner

 
Broncepartner

 
Partner






Materialsposoren


Spender

                     

      Goldspender, Silberspender, Broncespenden